Wie Sie Ihre Prozesse optimieren

Autor: reh

Viele Prozesse in der Hausarztpraxis laufen bereits reibungslos. Trotzdem gibt es immer auch Bereiche. die sich noch verbessern lassen. Wie das geht, zeigte der Allgemeinarzt Dr. Wolfgang Kölling Kollegen auf der practica.

Qualitätsmanagement in Hausarztpraxen hat zwei Schwerpunkte: Es ist patienten- und prozessorientiert. Die Patientenorientiertheit ergibt sich aus der ärztlichen Tätigkeit an sich. Prozessorientiertheit hingegen bedeutet, die Organisation der einzelnen Abläufe zu verbessern. Das ist nicht immer einfach. Ein gutes Hilfsmittel ist der PDCA (Plan, Do, Check, Act)-Zyklus, erklärte Dr. Kölling, Facharzt für Allgemeinmedizin und 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Vernetzte Praxen e.V., Hausarztkollegen auf der diesjährigen practica in Bad Orb.

Schrittweise zum Ziel

Zunächst heißt das, sich Start und Ziel für den Optimierungsprozess zu überlegen (Plan). Dr. Kölling veranschaulichte das Ganze an dem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.