Wie sinnvoll ist die Darmspiegelung wirklich? (Seite 2)

Autor: Fabian Seyfried

Jetzt ist die Darmspiegelung aufwändig. Man muss fasten und Abführmittel nehmen. Welche Alternativen gibt es?

Eckardt: Es gibt heute zum Beispiel die Virtuelle Koloskopie. Das ist eine Computertomografie. Man muss dazu wissen, dass diese Untersuchung in der Regel nicht so sensitiv ist wie die Koloskopie. Das heißt, da werden eine Menge Polypen übersehen. Aber es ist die zweitbeste Untersuchung zum jetzigen Zeitpunkt.

Wenn sie einen Polypen finden, müssen sie anschließend jedoch trotzdem eine Koloskopie machen. Außerdem gibt es bei der Virtuellen Koloskopie eine Strahlenbelastung. Und so ganz angenehm ist die Untersuchung auch nicht.

Wenn jetzt ein Patient kommt und sagt, er will weder die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.