Wie versteuern?

Dr. K. aus R.:

Wie wird die Praxisgebühr bei der Steuer behandelt?

Insa Stoidis-Connemann,
Steuerberaterin, Leer:

Sobald dieses Geld – zumeist bar – in Ihre Kasse fließt, ist es steuerlich als Ihre Einnahme zu betrachten.

Der durch Sie von dem Patienten einzuziehende Betrag der Praxisgebühr wird von der KV bei der Abrechnung als „Ihnen bereits zugegangen“ betrachtet und aus diesem Grunde bei der Berechnung Ihres Leistungsentgeltes abgezogen und somit hier nicht mehr als Auszahlungsbetrag an Sie ausgewiesen.

Im Fazit ergibt sich – durch Nichtberücksichtigung des Ihnen entstehenden und entstandenen zusätzlichen Verwaltungsaufwandes zumindest in der Theorie – keine Veränderung Ihres Umsatzes oder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.