Wie weichen Haare dauerhaft?

Frage von Dr. Renate Willkomm,

 

Bernkastel-Kues:
Welche Möglichkeiten gibt es zur dauerhaften Haarentfernung? Wie effektiv sind die Methoden "Plasmalite" bzw. "Eflornithine"?

Antwort von Privatdozent Dr. Christian Raulin,

Dr. Kristina Graudenz,

Fachärzte für Dermatologie,

Karlsruhe:
Nach Definition der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) gilt eine Haarentfernung dann als "permanent", wenn eine über drei Monate hinausgehende Haarfreiheit ohne weitere Epilationsmaßnahmen gegeben ist. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten:

  • Elektroepilation und
  • die Photoepilation.

Bei der "ursprünglichen" Elektroepilation leitet man galvanischen Strom in die Haarfollikel, wodurch örtlich Natronlauge gebildet und damit das umgebende Gewebe chemisch zerstört wird. Die ebenfalls heute angewandte Hochfrequenz-Elektrokoagulation mit Wechselstrom...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.