Wie weit reicht die Schweigepflicht?

Autor: AT

In Schlangenlinien fährt der Patient vor der Praxis vor, nicht nur seine Anamnese, auch die Fahne spricht Bände. Ist der Arzt jetzt verpflichtet, dem Alkoholkranken die Schlüssel abzunehmen oder ihn bei der Polizei zu melden? Der Arzt und sein Team sind an die Schweigepflicht gebunden. Wie weit diese geht, erläutert Rechtsanwalt Dr. Martin Rehborn, Dortmund.

"Gestern habe ich eine Frau im Wald vergewaltigt und sie anschließend umgebracht." Reuevoll gesteht der Patient seinem Arzt die entsetzliche Tat. "Gilt in diesem Fall auch die Schweigepflicht?", fragt Rechtsanwalt Dr. Rehborn auf dem MedCongress2003-Seminar "Schweigepflichten in der Arztpraxis" die anwesenden Arzthelferinnen.

Raunen bei den Seminarteilnehmerinnen: Andere Frauen müssen doch vor diesem Mann geschützt werden, scheint die vorherrschende Meinung zu sein. "Aber können Sie der vergewaltigten, toten Frau helfen, indem Sie reden?", fragt Dr. Rehborn weiter. Sicher nicht. Zu fragen ist immer, ob ein höherwertiges Rechtsgut gilt und ob dieses noch vorhanden ist (wenn die Frau schon...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.