Wir haben uns längst an die Peitsche gewöhnt

Kolumnen Autor: Dr. Robert Oberpeilsteiner

Ist die Ärzteschaft zu alt und zurückhaltend geworden, um für Problemlösungen zu kämpfen? Unser Kolumnist Dr. Robert Oberpeilsteiner über das Problem der zunehmenden Müdigkeit innerhalb der Arztbranche.

Wann gab es den letzten echten Aufreger? Also – was ich damit meine – wann hatten wir den letzten Ärztestreik? Obwohl ich über mein Langzeitgedächtnis noch nicht klagen kann, erinnere ich mich nicht daran.

Ist wohl doch schon eine ganze Zeit her. Ich höre immer nur von Piloten, Kitas, Eisenbahnern. Zuletzt waren es Arbeitskämpfe bei den Flugbegleitern. Kann nämlich im Lufthansa-Jet kein Apfelsaft mehr ausgeschenkt werden, so bleiben die Flieger einfach am Boden.

Das ergibt Sinn. Irgendwo hat alles seine Grenzen. Aber – gilt das nicht bei uns auch? Damit wir uns jetzt bitte nicht falsch verstehen: Bei Gott, ich brauche keinen Aufstand der Ärzte. Ich will keine schlafenden Hunde (Pardon!)...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.