Wussten Sie schon…

… dass Multivitamin-Präparate nicht geeignet sind, sich gegen Infektionen zu schützen, auch nicht bei älteren Menschen? Obwohl ein Vitamin- oder Mineralmangel das Infektionsrisiko erhöhen kann, sollte man nicht einfach Pillen dagegen schlucken, warnen schottische Forscher. Besser ist es, bei erhöhter Infektanfälligkeit vom Arzt mit Bluttests nachsehen zu lassen, ob wirklich ein Mangel vorliegt, und den dann gezielt auszugleichen. Das Vitaminschlucken „nach dem Gießkannenprinzip“ senkt das Infektionsrisiko jedenfalls nicht, fanden die schottischen Forscher in einer Studie mit fast 1000 Teilnehmern jenseits des 65. Lebensjahres heraus. Auch andere positive Gesundheitseffekte der vorbeugenden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.