Wussten Sie schon...

… dass Sie sich mit zu viel persönlicher Hygiene auch keinen Gefallen tun? Amerikanische Forscher warnen vor dem übermäßigen Gebrauch von Produkten, die den Wirkstoff Triclosan enthalten. Triclosan wird wegen seiner antibakteriellen und desodorierenden Wirkung u.a. Kosmetika, Deos oder Seifen zugesetzt. Gerät die Chemikalie in Kontakt mit Wasser, kann Chloroform entstehen, das als möglicher Krebsauslöser gilt. Chloroform kann über die Atemwege, aber auch über die Haut in den Körper gelangen. Übrigens noch ein Grund, übrig gebliebene Hautpflegemittel und Kosmetika nicht im Abfluss zu entsorgen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.