Yoga gegen trockene Augen

Autor: Rosemarie Plötzeneder

Wer viel am Computer sitzt, kennt meist das Problem der trockenen oder schmerzenden Augen. Mit Yoga-Übungen können Bildschirmarbeiter die Beschwerden lindern, so eine indische Studie an Angestellten einer Software-Firma.

Eine Stunde Yoga täglich entspannt nicht nur den Geist und trainiert den Körper. Auch die oft geplagten Augen von Bildschirmarbeitern profitieren von den Übungen. Das ergab eine Untersuchung an 291 Personen eines Software-Unternehmens in Indien, die täglich mindestens sechs Stunden am Computer saßen.

Zu Studienbeginn befragte das Team um Shirley Telles die Teilnehmer bezüglich zwölf typischer Symptome der Augen, die gehäuft bei Bildschirmarbeitern auftreten. Dazu zählen rote, schmerzende oder brennende Augen, Trockenheit, Lichtscheue oder auch Sehstörungen. Anschließend praktizierte die Hälfte der Personen täglich ein spezifisches Yoga-Programm. Dies bestand aus diversen Yoga-Haltungen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.