Zähne strahlend weiß bleichen

Autor: sk

In der Werbung kann man es jeden Tag sehen: Ein strahlendes Lächeln mit blendend weißen Zähnen ist kinderleicht zu erreichen. Ein einfach anzuwendendes Kit aus der Apotheke oder der Drogerie, und jeder kann seine Zähne selbst bleichen.

Hört sich gut an, und funktioniert auch - aber nur bei Menschen, die völlig gesunde und gerade stehende Zähne haben. Denn Füllungen, Zahnstein oder äußere Beläge von Rotwein, Nikotin oder Tee lassen sich damit nicht entfärben. Bei unregelmäßigem Zahnstand liegen zudem die Wasserstoffperoxid-Präparate nicht gleichmäßig auf der Oberfläche auf. Dann sehen die Zähne hinterher fleckig aus, die Kunststofffüllungen erscheinen dunkel - und der Zahnbesitzer ist enttäuscht. Wer kein Idealgebiss hat, sollte sich vor einer Heimbleichung auf jeden Fall mit seinem Zahnarzt beraten lassen, rät Dr. Andreas Braun von der Universitätsklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und präventive Zahnheilkunde in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.