Zahlt Versicherung den Praxisausfall?

Dr. L. T.,
Facharzt für Innere Medizin in G.:

Mein Praxispartner erlitt einen unverschuldeten Verkehrsunfall, in dessen Folge er derzeit nicht ansprechbar ist und sich voraussichtlich eine mehrmonatige Arbeitsunfähigkeit einstellen wird. Eine Praxisvertretung wurde sofort gefunden und eingestellt. Wie ist nun der Schaden gegenüber der Versicherung geltend zu machen? Wie ist meine Mehrarbeit zu belegen, damit sie anerkannt wird?


Udo H. Cramer,
Rechtsanwalt, Diplomkaufmann,
öffentlich bestellter und
vereidigter Sachverständiger für
die Bewertung von Arztpraxen,
München:

Nach dem Gesellschaftsvertrag der Ärzte erhält ein Partner einen höheren Gewinnanteil im Folgejahr, wenn sich seine Arbeitsbelastung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.