Zehn Gründe für den Arztbesuch

Autor: CG

Den Krebs hätte man heilen, die Hirnblutung ausräumen, das verstopfte Gefäß behandeln können. Nur weil der Patient zu spät ärztliche Hilfe suchte, trägt er jetzt bleibende Schäden davon oder muss gar sterben. Gegen derlei tragische Verzögerungen führt die Mayo Clinic ihre neue 10-Symptome-Liste ins Feld.

Nicht jede Gesundheitsstörung verlangt sofortige medizinische Hilfe – manche aber doch. „Zehn Symptome, die Sie niemals ignorieren sollten“ gab die Mayo Clinic Women’s HealthSource jetzt heraus, um die Patientinnen für Alarmzeichen zu sensibilisieren, so eine Pressemitteilung der Klinik. Hier sind sie, die „10 Ab-zum-Doktor-Beschwerden“:

Probleme zu sehen, zu sprechen oder sich zu bewegen: Taubheit oder Lähmung einer Körperhälfte, Schwierigkeiten beim Sprechen oder verminderte Sehkraft können auf einen Schlaganfall hinweisen. Selbst wenn die Symptome sich als eine vorübergehende Attacke erweisen und sich innerhalb von Minuten wieder geben, ist trotzdem rasche medizinische Hilfe vonnöten, weil...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.