Zigaretten und Alkohol beschleunigen die Demenz

Autor: mic

Raucher und Trinker leiden früher an der Alzheimer-Krankheit als ihre abstinenten Zeitgenossen. Das ermittelten US-amerikanische Forscher.

Rauchen, Trinken und dazu noch Träger einer bestimmten Genvariante sein – das löst bei den Betroffenen rund 8,5 Jahre früher eine Alzheimer-Erkrankung aus als bei jenen Patienten, deren Erinnerungsvermögen nachlässt, ohne dass diese drei Faktoren gegeben sind. Das ermittelten laut angaben der American Academy of Neurology Ranjan Duara vom Medizinischen Zentrum in Miami Beach und ihre Kollegen.

Die Froscher untersuchten bei 938 Personen ab 60 Jahren mit einer Alzheimer-Diagnose, ob die Personen rauchten, tranken und eine Genvariante hatten, welche Alzheimer begünstigte. Sie fanden heraus, dass mehr als zwei Drinks pro Tag die Gedächtnis-Krankheit rund fünf Jahre früher auf den Plan rief....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.