Zu stark oder zu schwach

"Welche Blutungsstärke ist normal?"

 Von einer normalen Menstruationsblutung wird auch dann gesprochen, wenn der Tampon oder die Vorlage alle 1-2 Stunden gewechselt werden muss. Sollte die Blutung stärker sein, d.h. muss der Tampon oder die Vorlage häufiger gewechselt werden, handelt es sich um eine sogenannte Hypermenorrhö, d. h. die Blutung ist zu stark. Aber auch eine schwache Blutung kann normal sein. Manchmal reichen auch nur 2 Vorlagen am Tag, um das Blut aufzufangen. Bei zu starken aber auch zu schwachen Blutungen sollte eine Abklärung durch den Frauenarzt erfolgen, um eine krankhafte Ursache auszuschließen.

Dr. Susanne Wohlers, Gynäkologin

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.