Zu viel Sprit bringt Herz aus dem Takt

Autor: AZ

Blutdruckpatienten mit linksventrikulärer Hypertrophie, die regelmäßig einen über den Durst trinken, riskieren Vorhofflimmern. Rauchen begünstigt die Taktstörung erstaunlicherweise nicht.

Bei wöchentlichem Genuss von mindestens zehn Alkoholeinheiten steigt das Risiko, Vorhofflimmern neu zu entwickeln, um 80 %. Zu diesem Ergebnis kamen Dr. Inger
Ariansen von der Abteilung für Kardiologie des Universitätshospitals in Oslo und Kollegen im Rahmen einer Subgruppenanalyse der LIFE-Studie (Losartan Intervention For Endpoint reduction in hypertension).

In der doppelblind randomisierten Studie wurden 9193 hypertensive Patienten mit EKG-gesicherter Hypertrophie der linken Herzkammer entweder mit dem Angio­tensin-Rezeptor-Blocker Losartan oder mit dem Betablocker Atenolol behandelt und fast fünf Jahre lang nachbeobachtet. Von 8831 Patienten ohne Vorhofflimmern zu Beginn der Studie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.