Zufalls-Rundherd: Step-by-step-Strategie!

Autor: Manuela Arand, Foto: thinkstock

Jeder pulmonale Rundherd ist bis zum Beweis des Gegenteils als maligne anzusehen. Das verursacht ein Dilemma, denn viele Raumforderungen sind gutartig.

Wenn man ältere Raucher per CT screent, wird man häufig fündig: Zwei von drei Patienten weisen mindestens einen Rundherd auf, doch in weniger als 5 % der Fälle handelt es sich tatsächlich um ein Karzinom. In den USA wird das CT-Screening bei starken Rauchern jetzt übrigens Kassenleistung, anders als bei uns. Daher werden die meisten Rundherde immer noch per Zufall entdeckt, bedauerte Privatdozent Dr. Dag 
Wormanns von der Radiologie an der Evangelischen Lungenklinik Berlin.

Rundherde von Nichtrauchern nicht unterschätzen

Einen pulmonalen Rundherd definieren folgende Kriterien:

  • maximal drei Zentimeter im Durchmesser (größere Knoten = Raumforderung)

  • allseits von belüfteter Lunge umgeben

  • keine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.