Zuwachs für Prüfsiegel-Geräte

Autor: ara

Um die Zuverlässigkeit der Geräte zur Blutdruckselbstmessung steht es nicht gerade berauschend. Nur die Hälfte der zwischen 2001 und 2005 geprüften Geräte wurde des Prüfsiegels für würdig befunden.

Das Prüfsiegel ist quasi das Gütezeichen, mit dem die Hochdruckliga Blutdruckmessgeräte auszeichnet, wenn sie die strengen Anforderungen der Liga erfüllen. Jedes Gerät wird an 96 Männern und Frauen verschiedener Altersgruppen und mit verschiedenen Blutdruckhöhen getestet. Bei Handgelenkgeräten kommen außerdem noch 20 Diabetiker hinzu.

Keine No-Name-Geräte getestet

Von 51 getesteten Messgeräten haben nur 25 die Prüfung bestanden, berichtete Dr. Ulrich Tholl vom Klinikum Bremerhaven bei der „Hypertonie 2005“. Geprüft wurden dabei ausschließlich Geräte, die die Hersteller freiwillig eingereicht hatten, von deren Qualität sie also überzeugt waren – „keine No-Name-Geräte“, wie Dr. Tholl betonte....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.