Zwei Dosen Antibiotika reichen

Autor: Md

Die antibiotische Kurzzeitprophylaxe mit zwei Einzeldosen kann Infektionen nach transrektaler Prostatabiopsie genauso effektiv verhindern wie eine dreitägige Behandlung.

In der Untersuchung einer Kölner Klinik erhielten 198 Patienten jeweils zwölf Stunden und eine Stunde vor dem Eingriff 500 mg Ciprofloxacin, 100 von ihnen bekamen nach der Biopsie zusätzlich fünf weitere Dosen. In beiden Gruppen entwickelte nur jeweils ein Patient Fieber, das aber spontan sistierte, klinische Komplikationen wurden nicht beobachtet. Die Kurzzeitprophylaxe ist gleich wirksam, aber kostengünstiger, resümieren die Kölner Urologen. Zudem lasse sie die Darmflora intakt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.