Zwei Tage nach der Operation ist Duschen erlaubt

Autor: abr

Seit Jahr und Tag wird gepredigt, dass Wunden bis zum Fadenzug nicht gewaschen werden dürfen. Offensichtlich ein Irrglaube, denn ein genaues Aktenstudium belegt: Wasser und Seife schaden schon vorher nicht.

Allzu viele Studien liegen zu diesem Thema nicht vor, doch alle kommen zum gleichen Resultat: Es ist völlig ohne Belang, wann die Wunde mit Wasser in Kontakt kommt. Das hat eine ausführliche Literaturrecherche ergeben, die Wolfgang Blank vom Lehr- und Arbeitsbereich Allgemeinmedizin an der Technischen Universität München durchführte. Knapp 2500 Patienten waren insgesamt in den Untersuchungen erfasst. In keiner Arbeit ließ sich ein Nachteil durch frühes Waschen – auch mit Seife – nachweisen. Bei kleinen Wunden gilt das sofort, nach größeren Eingriffen am Stamm scheint die Reinigung ab dem zweiten postoperativen Tag problemlos möglich, schreibt Blank im Fachmagazin Zeitschrift für Allgemeine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.