Zwischen zarter Spitze und laienhaftem Tigertattoo

Kolumnen Autor: Dr. Frauke Höllering

Laut Dr. Höllering muss das Tattoo auh zum Charakter der Person passen. © fotolia/belyjmishka

Das Thema in unserer Praxiskolumne: Hautmalereien in den unterschiedlichsten Formen.

Friseure sind ja nicht nur für das Haupthaar unersetzlich, sondern auch als Unterhalter, wenn es um Themen wie Gott und die Welt geht. Als ich dem Haarkünstler meines Vertrauens von meinem kürzlich erwachten Interesse für Brautkleider berichtete (was heute nicht Thema meiner Kolumne sein soll), gab er mir einen TV-Tipp: "Zwischen Tüll und Tränen" sei eine Sendung, die man wunderbar beim Bügeln montagnachmittags verfolgen könne. Da ich zu dieser Zeit nicht zu bügeln pflege, schaute ich mir an einem regnerischen, verbummelten Mittwoch in der Mediathek die eine oder andere Folge an.

Was das mit Medizin zu tun hat? Ich sage nur: Tattoos! Dicke und dünne, hübsche und hässliche Frauen lebten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.