Gastroenterologie

Medikamenteninduzierte Blutungen im Magen-Darm-Trakt vermeiden

Vieles, was das Herz-Kreislauf-System oder die Gelenke schützen soll, schadet dem Gastro­intestinaltrakt. Die Folgen reichen von der versteckten...

Gastroenterologie

Hepatitis B: Antivirale Therapie in der Schwangerschaft für Knochendichte unbedenklich

Schwangeren mit Hepatitis B wird ab der 28. SSW eine antivirale Therapie empfohlen. Eine Studie räumt nun letzte Sicherheitsbedenken aus dem Weg.

Gastroenterologie

Neue Erstlinie für das Magenkarzinom?

Die Therapie mit dem Checkpointinhibitor Pembrolizumab erweist sich beim Magen- bzw. gastroösophagealen Übergangskarzinom als wirksame Erstlinie. Vor...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie

Wann Nukleosidanaloga abgesetzt werden können

Eine chronische Hepatitis B lässt sich durch Nukleosidanaloga meist nicht heilen. Die Tabletten müssen ein Leben lang genommen werden – oder doch...

Gastroenterologie

Colitis ulcerosa: Tabletten sind die beliebteste Darreichungsform

Ob Tablette oder Granulat, ob einmal oder zweimal täglich – hinsichtlich der Zubereitungsform von Medikamenten haben Patienten klare Präferenzen.

Medizin und Markt Gastroenterologie

Vedolizumab schlägt Adalimumab in der Behandlung der Colitis ulcerosa

Verschiedene Biologika stehen zur Therapie der mittelschweren bis schweren Colitis ulcerosa zur Verfügung. Eine aktuelle Studie zeigt nun: Im...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Warnzeichen der hepatischen Enzephalopathie erkennen und angemessen therapieren

Schon bei der Erstdiagnose einer Leberzirrhose sollten Sie nach Symptomen einer hepatischen Enzephalopathie fahnden. Denn selbst die minimale Form...

Gastroenterologie , Neurologie