Gastroenterologie

Wann Nukleosidanaloga abgesetzt werden können

Eine chronische Hepatitis B lässt sich durch Nukleosidanaloga meist nicht heilen. Die Tabletten müssen ein Leben lang genommen werden – oder doch...

Gastroenterologie

Colitis ulcerosa: Tabletten sind die beliebteste Darreichungsform

Ob Tablette oder Granulat, ob einmal oder zweimal täglich – hinsichtlich der Zubereitungsform von Medikamenten haben Patienten klare Präferenzen.

Medizin und Markt Gastroenterologie

Darmkrebs: Joghurt bremst das Wachstum von Adenomen

Hinweise gab es schon länger: Joghurt senkt möglicherweise das Darmkrebsrisiko. In zwei prospektiven Studien ist man dem Verdacht nun noch einmal...

Gastroenterologie , Onkologie • Hämatologie

Pflanzliche Kost verhalf Crohn-Patienten zur kompletten Remission

Trotz einer hoch dosierten Biologikatherapie gelang es einem 25-Jährigen mit Morbus Crohn nicht, eine Remission zu erreichen. Bis er seine Ernährung...

Gastroenterologie

Clostridium difficile: Fäkaler Mikrobiomtransfer effektiver als nur Antibiotika

Eine Therapie mit Vancomycin und anschließender Stuhltransplantation ist bei einer Infektion mit Clostridium difficile wirksamer als eine alleinige...

Gastroenterologie

Eosinophile Ösophagitis: Epikutane Immuntherapie reduziert die Anzahl lokaler Granulozyten

Bislang gibt es keine kausale Behandlung der eosinophilen Ösophagitis, die als Immunreaktion auf bestimmte Nahrungsmittel auftritt. Bald aber könnte...

Gastroenterologie

Fettleber wegoperieren: Adipositaschirurgie auch bei Zirrhose

Abnehmen kann die Entwicklung einer nicht-alkoholischen Steatohepatitis stoppen oder gar umkehren.

Gastroenterologie