Anzeige

Gastroenterologie

WDEIA: Glutensensibilisierung manifestiert sich mitunter erst durch Kofaktoren

Bauchschmerzen und Ausschlag nach dem Sport? Anaphylaktische Reaktionen treten nicht immer nur nach alleiniger Allergenkonfrontation auf. Bei der...

Allergologie , Gastroenterologie

Alternierendes Regime senkt Progressionsrisiko von Darmkrebs

Bevacizumab, Cape­citabin und Irinotecan oder Oxali­platin sind beim metastasierten kolorektalen Karzinom wirksam. Doch Toxizitäten begrenzen...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie

Health-Claims-Verordnung: Zu viele haltlose Gesundheitsversprechen bei Lebensmitteln

Die Health-Claims-Verordnung der Europäischen Union regelt, mit welchen gesundheitsbezogenen Angaben ein Lebensmittel beworben werden darf. Nach mehr...

Gastroenterologie

Wirkstoffduo bei familiärer adenomatöser Polyposis getestet

Substanzen wie Eflornithin oder Sulindac sollen verhindern, dass eine familiäre adenomatöse Polyposis fortschreitet. Ob sich die Kombination beider...

Gastroenterologie , Onkologie • Hämatologie

Gallensteine: So klappt die Prophylaxe nach der Gastrektomie

Wer nach einer Gastrektomie aufgrund eines Magenkarzinoms über längere Zeit Ursodesoxycholsäure einnimmt, senkt sein Risiko, im Verlauf Gallensteine...

Gastroenterologie , Onkologie • Hämatologie

Wie man den Blinddarm richtig behandelt

Die Kontroverse um die Appendizitis beginnt schon bei der Diagnostik: Während die einen eine routinemäßige Bildgebung fordern, halten die anderen den...

Gastroenterologie

Paradoxe Antikörpereffekte im Blick haben

Interleukin-17-Blocker sind eine wirksame Option bei vielen rheumatischen Erkrankungen. Die Therapie mit ihnen hat allerdings einen Haken: Bei...

Gastroenterologie