Gastroenterologie

Eosinophile Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts werden oft übersehen

Die Prävalenz eosinophiler Ösophagitiden, Gastroenteritiden und Kolitiden nimmt zu. Diagnostiziert werden sie jedoch nach wie vor selten. Denn oft...

Gastroenterologie

Kupferspeicherkrankheit: Ablagerungen in der Hornhaut deuten auf Morbus Wilson

Die Kupferspeicherkrankheit M. Wilson hat viele Gesichter. Neben Leber und Nerven kann sie auch Haut, Herz und Nieren betreffen. Das macht die...

Gastroenterologie

Tabula rasa im Darm

Falsche Ernährungsgewohnheiten, Erkrankungen oder Medikamente bringen mitunter das Darm-mikrobiom aus dem Gleichgewicht. Die Folge: Diarrhö oder...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Yersinien: Kein Mett für Alte und Kleinkinder!

Im Mett fühlen sich Yersinien pudelwohl. Die Durchfallerreger vermehren sich sogar bei Kühlschranktemperatur. Um zu erkranken, muss man nicht ...

Gastroenterologie

Orale Erstlinientherapie bei Morbus Gaucher: 8-Jahresdaten zeigen klinisch relevante Verbesserungen

Langzeittherapie mit Cerdelga® führt zu langfristiger Verbesserung viszeraler und hämatologischer Parameter, einer dauerhaften Normalisierung der...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Chronische Gastritiden erfordern Maßnahmen zur Krebsprävention

Ob A, B oder C – letztlich können alle Formen der chronischen Gastritis in einem Magenkarzinom enden. Risikopatienten sollten präventiv behandelt...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie

Crohn und Colitis steigern Prostatakrebsrisiko

Männer, die an M. Crohn oder Colitis ulcerosa leiden, haben offenbar höhere PSA-Werte und sind anfälliger für Vorsteherdrüsentumoren.

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie