Gastroenterologie

Rektumkarzinom: Wer profitiert von einer Radiochemotherapie?

Ein neuer Score hift, Patienten mit Rektumkarzinom, für die sich eine Radiochemotherapie eignet, zu identifizieren. Kombiniert man dazu noch...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie

„Cannabis-Eigentherapie“ bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen weit verbreitet

Cannabisprodukte werden inzwischen bei vielen Erkrankungen eingesetzt. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen gehörten bisher eher nicht dazu.

Gastroenterologie

Die Krux mit dem Reflux: „Vor allem die PPI-refraktäre GERD ist eine große Herausforderung“

Protonenpumpenhemmer sind noch immer das wirksamste Mittel bei gastroösophagealen Reflux­beschwerden. In PPI-refraktären Fällen kann die zusätzliche...

Gastroenterologie

Von der Leber über das Pankreas zum Kolon

Beim hepatozellulären Karzinom werden Kombinationstherapien zukünftig wohl eine größere Rolle spielen als bislang. Für Patienten mit metastasiertem...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Systemische Therapie verbessert Prognose bei Darmkrebs

Bislang war nicht sicher, ob Patienten mit kolorektalem Karzinom und isolierten Peritonealmetastasen von einer adjuvanten Therapie profitieren. Die...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie

Haben Fluorchinolone in der Gastroenterologie ausgedient?

Fluorchinolone wurden über viele Jahre hinweg breit eingesetzt. Heute sieht man sie aufgrund ihres pro­blematischen Nebenwirkungsprofils und der sich...

Gastroenterologie

Zöliakie-assoziierte Dermatosen können auf glutenfreie Diät ansprechen

Eine Autoimmunerkrankung kommt selten allein. Das gilt auch für die Zöliakie, die mit verschiedenen Hauterkrankungen assoziiert sein kann.

Dermatologie , Gastroenterologie