Anzeige

Gastroenterologie

Neue Leitlinien-Empfehlungen bei CED in Coronazeiten

Die CED-Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten wurden aufgrund der Coronapandemie...

Medizin und Markt Infektiologie , Gastroenterologie

Pankreatitis ohne klare Ursache gut abklären

Werden keine Ursachen für eine akute Pankreatitis gefunden, wird sie als idiopathisch gewertet. Dabei lassen sich in vielen Fällen doch Auslöser...

Gastroenterologie

Obstruktives Defäkationssyndrom oft funktionell bedingt

Wenn sich bei Patienten mit gestörter Stuhlentleerung anatomische Veränderungen finden lassen, bedeutet das nicht unbedingt, dass die Beschwerden...

Gastroenterologie

Lokal fortgeschrittenes Rektumkarzinom: Was spricht für die totale neoadjuvante Therapie?

Die Standardtherapie des lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinoms umfasst die neoadjuvante Radiochemotherapie gefolgt von der totalen mesorektalen...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie

Polypen im oberen Gastrointestinaltrakt: Wann wird operiert?

Zwar sind sie im Dickdarm häufiger, doch auch in Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm können Polypen wachsen. Nicht alle müssen zwingend ...

Gastroenterologie

Hepatozelluläres Karzinom: Risiko-Score für Patienten mit chronischen Lebererkrankungen

Menschen mit chronischen Lebererkrankungen sollt man regelmäßig auf Anzeichen eines hepatozellulären Karzinoms screenen. Wie häufig...

Gastroenterologie , Onkologie • Hämatologie

Rektumkrebs – welchen Nutzen haben Chemo- und Radiochemotherapie?

Die Resektion des Primärtumors ist zentrales Element der kurativen Therapie des operablen Rektumkarzinoms. Lehnen Patienten eine OP ab, empfiehlt sich...

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie