Gastroenterologie

Essen von 10 bis 18 Uhr reduziert das Gewicht

Essen von 10 bis 18 Uhr und den Rest des Tages nur noch Wasser und Tee – das kann sich für adipöse Patienten durchaus lohnen.

Gastroenterologie , Diabetologie

Wenn gesunde Ernährung in die Essstörung führt

Viele Kollegen würden sich sicherlich freuen, wenn ihre (adipösen) Patienten beim Gemüse beherzt zulangen. Kreisen die Gedanken jedoch nur noch um...

Gastroenterologie , Psychiatrie

Primär biliäre Cholangitis: Additive Therapie mit Fibrat bessert Symptome

Ursodeoxycholsäure ist ein Segen bei primär biliärer Cholangitis. Für etwa 40 % der Patienten reicht das aber nicht. Die Lage bessern könnte ein...

Gastroenterologie

Darmkrebs: Die einsamen Rufer in der Wüste

Darmkrebs lässt sich nur vermeiden, wenn er früh erkannt wird. Was kann man also tun, was sollte man tun? Und wie sinnvoll sind Information und...

Gastroenterologie

Was verursacht funktionelle Magen-Darm-Erkrankungen und welche Therapie eignet sich für welchen Patienten? Dies thematisierten internationale Experten...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Chronische Pankreatitis macht anfällig für Diabetes und Tumorerkrankungen

Bei einer chronisch entzündeten Bauch­speicheldrüse ist es mit der Schmerztherapie und Enzym­substitution nicht getan. Sie sollten stets auch das...

Gastroenterologie

Durchfall und Verstopfung: Was sind die Ursachen?

Öfter als dreimal am Tag oder drei Tage lang überhaupt nicht: Die Definition von Diarrhö und Obstipation fällt leicht. Die Ursachensuche dagegen kann...

Gastroenterologie