Anzeige

Gastroenterologie

Head-to-Head-Vergleich zweier Biologika bei CED

Die Überlegenheit eines Wirkstoffs gegenüber einem anderen lässt sich nur zeigen, wenn man die Substanzen direkt miteinander vergleicht. Das ist nun...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Über den Darm hinaus

Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen gehören zum Gastroenterologen, na klar. Aber nicht nur. Vielmehr ist eine ganzheitlich...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Phytos sicher bei Magen-Darm

Phytotherapeutika sind oft besser untersucht als ihre chemische Konkurrenz. Ein Grund, sie öfter evidenzbasiert einzusetzen, schreiben Ärzte in einem...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Opioide beeinträchtigen auch Magen, Speiseröhre und Duodenum

Opioid-Rezeptoren finden sich im gesamten Gastro­intestinaltrakt. Daher können die Schmerzstiller auch in Speiseröhre, Magen und Duodenum ...

Gastroenterologie

Unklare Leberläsionen mit Schallkopf, CT und MRT richtig einordnen

Unklare Leberläsionen werden oft als Zufallsbefund im Ultraschall entdeckt. Ist die hepatische Veränderung benigne oder maligne? Ein Expertenteam...

Gastroenterologie , Onkologie • Hämatologie

CEA bei Kolorektalkarzinomen nur in der richtigen Indikation ein wertvoller Tumormarker

Die Bestimmung des karzinoembryonalen Antigens eignet sich zwar nicht für das Darmkrebs-Screening. Der Wert liefert aber wichtige Informationen für...

Gastroenterologie , Onkologie • Hämatologie

Koloskopie: Kein Zusatznutzen durch kürzere Intervalle

Für das Intervall zwischen zwei Koloskopien für das Darmkrebsscreening wird in der Regel ein Zeitraum von zehn Jahren empfohlen. Wissenschaftliche...

Gastroenterologie , Onkologie • Hämatologie