Kardiologie

Blutdruck unter 107 mmHg erhöht das Sterberisiko bei über 80-Jährigen

Jenseits der 80 Jahre kommt man mit der Devise „je niedriger, desto besser“ bei Hypertonikern nicht weiter. Eine aktuelle Studie zeigt jetzt, welche...

Kardiologie

Herzpatienten schnuppern Höhenluft: Gipfelstürmer richtig beraten

Bergsteigen trotz erkranktem Herzen? Experten geben grünes Licht. Zumindest bei geringem kardiovaskulärem Risiko und nur leichten Symptomen im...

Kardiologie

Patientin wird mit Schmerzmitteln nach Hause geschickt und stirbt

Trotz starker Thoraxschmerzen mit Ausstrahlung in den Rücken wird eine Frau vom KV-Notdienst wieder nach Hause geschickt. Kurz darauf entwickelt sie...

Kardiologie

Erst Gene testen, dann Plättchen hemmen nach akutem Koronarsyndrom

Wählt man nach einem akuten Koronarsyndrom den zweiten Plättchenhemmer anhand des genetischen Patientenprofils aus, sinkt die kardiovaskuläre Gefahr...

Kardiologie

Vorhofflimmern: Häufiges Erwachen erhöht das Risiko

Wiederholte Schlafunterbrechungen könnten langfristig zu Vorhofflimmern führen. Die absolute Zeit der Nachtruhe hat dagegen keinen direkten Einfluss...

Kardiologie

Depressionen und Angst können die kardiovaskuläre Mortalität erhöhen

Wer depressiv ist, wird leichter herzkrank. Und wer nach einem Herzinfarkt depressiv wird, stirbt früher. Die Depression als kardiovaskulärer...

Diabetologie , Kardiologie , Psychiatrie

Gefäßplaques: Progression durch Cholesterin-Schwankungen

Wenn es um das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse geht, zählt beim Cholesterin nicht nur der erreichte Messwert. Stärker wirkt sich die...

Diabetologie , Kardiologie