Kardiologie

Stumme Myokardinfarkte sind genauso gefährlich wie symptomatische

Patienten mittels EKG oder MRT auf einen stummen Herzinfarkt zu screenen, kann sich lohnen. Denn die Langzeitprognose von Betroffenen ist schlecht.

Kardiologie

Synkopen bei Kindern und Jugendlichen richtig abklären

Die Ursachen von Synkopen bei jungen Patienten reichen vom harmlosen Orthostase-Syndrom bis hin zur lebensbedrohlichen Arrhythmie. Da ist eine...

Kardiologie , Pädiatrie

Bluthochdruck von der Darmflora?

Weniger Salz scheint auch für das Mikrobiom gesund zu sein – und das wiederum hat Einfluss auf die Blutdruckregulation. Was man bisher hauptsächlich...

Kardiologie

COPD-Patienten sind durch Herzinfarkte besonders gefährdet

Menschen mit COPD haben ein erhöhtes Risiko für einen Myokardinfarkt und danach eine deutlich schlechtere Prognose als Lungengesunde. Dahinter...

Pneumologie , Kardiologie

Lungengefahr durch Herz-Operation

Eine zentrale Schlafapnoe erhöht das Risiko, nach einem herzchirurgischen Eingriff pulmonale Komplikationen zu entwickeln, deutlich.

Kardiologie , Pneumologie

Gesunde mit physiologischem Blutdruck haben ein erhöhtes Risiko

Ein sy­stolischer Blutdruck zwischen 120 und 129 mmHg gilt als normal (USA: < 120 mmHg). Doch bereits ab einem Wert von gerade einmal 90 mmHg scheint...

Kardiologie

Bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz einen Defi implantieren?

Die Implantation eines Defibrillators soll Leben retten. Bei älteren Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz stellt der Eingriff selbst aber...

Kardiologie