Kardiologie

Vorhofflimmern: Häufiges Erwachen erhöht das Risiko

Wiederholte Schlafunterbrechungen könnten langfristig zu Vorhofflimmern führen. Die absolute Zeit der Nachtruhe hat dagegen keinen direkten Einfluss...

Kardiologie

Depressionen und Angst können die kardiovaskuläre Mortalität erhöhen

Wer depressiv ist, wird leichter herzkrank. Und wer nach einem Herzinfarkt depressiv wird, stirbt früher. Die Depression als kardiovaskulärer...

Diabetologie , Kardiologie , Psychiatrie

Diabetiker mit Multigefäßerkrankung besser per Bypass revaskularisieren

Koronar-Patienten mit Multigefäßerkrankung und komplexen Läsionen oder Diabetes sollte eher zu einem Bypass geraten werden. Bei Hauptstammstenosen...

Kardiologie

Hypertensive Entgleisung: Wenn der Blutdruck boomt

Eine hypertensive Entgleisung bedarf stets der genauen Abklärung. Hat sich der akute Blutdruckanstieg zum hypertensiven Notfall mit Organschädigung...

Kardiologie

Was von der kardiologischen Telemedizin erwartet werden kann

Schöne neue Telemedizin: Eine App ersetzt den Arztbesuch, die Cloud steuert den Herzsport und ein Start-up versorgt Patienten in ländlichen Regionen...

Kardiologie

EKG-Screening gegen plötzlichen Herztod bei Sportlern

Das Ruhe-EKG ist im kardialen Screening von Sportlern unverzichtbar, um das Risiko für einen plötzlichen Herztod einschätzen zu können....

Kardiologie

Dem Blutdruck ist es egal, ob ein Arzt da ist

Von einer automatischen Blutdruckmessung ohne Ihre Anwesenheit dürfen Sie kein „realistischeres“ Ergebnis erwarten. Solange ein Patient in der Praxis...

Kardiologie , Diabetologie