Anzeige

Kardiologie

Thrombozytenfunktionshemmer

Duale Plättchenhemmung: Prädiktoren für obere GI-Blutung als prognoserelevante Komplikation

Nach einem Herzinfarkt müssen ischämisches und Blutungsrisiko unter der plättchenhemmenden Therapie gegeneinander abgewogen werden. Einer neuen…

Kardiologie , Gastroenterologie

preHEART-Score

Myokardinfarkt-Verdacht: preHEART-Score erlaubt zuverlässige Risikostratifizierung

Klinikärzte greifen gerne auf den HEART-Score zurück, wenn sie das Risiko eines Notfallpatienten für ein akutes Koronarsyndrom einschätzen müssen.…

Kardiologie

Chronisches Koronarsyndrom

Geschlechtsspezifische Unterschiede bei CCS

Hausärzte schicken männliche Patienten deutlich früher zu einer kardiologischen Abklärung als weibliche 1, da der Myokardinfarkt immer noch als…

Medizin und Markt Kardiologie

Datenauswertung

Künstliche Intelligenz in der Kardiologie vor allem in der Datenauswertung genutzt

Ob zum Monitoring des täglichen Lebens oder zur Prognoseabschätzung: Künstliche Intelligenz (KI) wird sich in der Medizin immer mehr etablieren – auch…

Kardiologie

Spontane Koronardissektion

Spontane Koronardissektion: Ausgelöste Myokardinfarkte verlaufen trotz guter Statistik zum Teil dramatisch

Spontane Koronardissektionen werden zunehmen als Auslöser von Myokardinfarkten identifiziert. Die langfristige Prognose ist auch bei konservativer…

Kardiologie

Unterversorgung bei Herzfehlern

Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern zum Spezialisten schicken

Hausärzte nehmen eine Schlüsselposition in der Versorgung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern ein. Doch sowohl sie als auch die Patienten…

Kardiologie

SGLT2-Hemmer

SGLT2-Hemmer: Einfluss kardiovaskulärer Komplikationen auf die Therapie

Bei Menschen mit chronischer Nierenerkrankung leidet häufig auch das kardiovaskuläre System. Beeinflussen solche Vorer­krankungen die Wirkung einer…

Diabetologie , Kardiologie , Nephrologie