Kardiologie

Herzkranke sind häufig zahnlos

Jeder einzelne Zahnverlust als Endstufe der Parodontitis geht mit einer Erhöhung kardialer Risikomarker einher. Das ergab eine internationale Studie.

Kardiologie

Defibrillator lässt Todkranke nicht sterben

Ein im sterbend liegender Patient muss noch mehrfach schmerzhafte Defi-Schocks erdulden. Wie lassen sich solche Szenarien vermeiden?

Kardiologie

Hohe T-Welle als einziges Infarktzeichen

Ohne Troponin-Erhöhung und ST-Hebung könnte man ein Brennen hinter dem Brustbein als Reflux deuten. Achtung: Eine positive T-Welle ist ein Hinweis auf...

Kardiologie

Sauna in Maßen bessert die Durchblutung, auch bei KHK!

Ein kategorisches Verbot des Saunabesuchs ist nicht mehr zu rechtfertigen. Kann eine Wärmebehandlung positive Nebeneffekte haben?

Kardiologie

Herzinfarkt - Frühe Lyse ebenso so gut wie späte PCI

ACC.13 - Wenn beim ST-Hebungs-Infarkt (STEMI) eine sehr zeitnahe PCI nicht möglich ist, erreicht man auch mit Fibrinolyse und nachfolgender...

Kardiologie

Herzinfarkt und instabile Angina: Neue Daten zur Invasivtherapie

Herznotfälle sind in Europa an der Tagesordnung. Kardiologen wollen durch optimierte Therapie gegensteuern. Doch zahlt sich der Eifer aus?

Kardiologie

Schützt Linolsäure die Gefäße doch nicht?

In einer aktuellen Studie kann die Omega-6-Fettsäure das Herz und Gefäße nicht schützen. Es erhöht sogar die Mortalität.

Kardiologie