Kardiologie

Passivrauchen fördert Vorhofflimmern bei Kindern

Für Erwachsene gilt: In 7 % der Fälle sind Zigaretten an der Genese von Vorhofflimmern beteiligt. Dabei gefährden Raucher nicht nur ihr eigenes Herz,...

Pädiatrie , Kardiologie

Künstliche Intelligenz erkennt Vorzeichen von Herzrhythmusstörungen

Zum Nachweis des Vorhofflimmerns wird versucht, die Arrhythmie im EKG nachzuweisen. Ein Algorithmus könnte dagegen ein „verstecktes Flimmern“ sogar...

Kardiologie

Zulassungserweiterung für Apixaban

Apixaban kann bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern im Rahmen einer Katheterablation ununterbrochen gegeben werden.

Medizin und Markt Kardiologie

Wenn’s in den kleinen Gefäßen klemmt

Bei Patienten mit Angina pectoris findet sich oft keine substanzielle Koronarstenose. Dann liegt ein mikrovaskuläres Geschehen nahe, wobei sich KHK...

Medizin und Markt Kardiologie

Fußballspielen als Antihypertensivum: Eignet sich Kicken für bewegungsfaule Risikopatienten?

Da kann man sich den Mund fusselig reden: Die meisten kardiovaskulären Risikokandidaten bewegen sich nicht von der Couch weg. Niedersächsische...

Kardiologie

Zwei Experten streiten über den Stellenwert von Risikoscores

Nutzen Sie Scores, um das kardiovaskuläre Risiko Ihres Patienten genau zu eruieren? Egal ob ja oder nein, für Ihr Vorgehen finden sich gute Gründe.

Kardiologie

Leitlinie zur koronaren Herzkrankheit überrascht mit neuer Definition

Stabile KHK? Dieser Terminus hat sich erledigt. Denn so stabil wie gedacht ist die Krankheit nicht. Deshalb heißt sie in der aktuellen europäischen...

Kardiologie