Anzeige

Kardiologie

Herzinfarkt und COPD: Betablocker erhöhen Exazerbationsrisiko nicht

Selbst bei schwerer COPD scheinen Betablocker sicher zu sein. Es gibt also keinen Grund, den Lungenkranken nach einem Myokardinfarkt diese...

Pneumologie , Kardiologie

Myokardinfarkt: Patienten profitieren von zurückhaltender Transfusionsstrategie

Bei Weitem nicht jeder Infarktpatient mit Anämie muss Transfusionen erhalten. Ein restriktives Vorgehen verbessert wahrscheinlich das Outcome.

Kardiologie

Erbliche Arrhythmie: Synkope bei Belastung als Alarmsignal

Die katecholaminerge polymorphe Kammertachykardie birgt ein enorm hohes Sterberisiko, das durch frühe ICD-Implantation deutlich reduziert werden...

Kardiologie

Abiomed Digital Summit: Breite Einsatzgebiete für Impella Pumpen in der Herzchirurgie – zunehmend mehr Daten belegen die Prognoseverbesserung

Perkutane Pumpensysteme wie die Impella Herzpumpen sind für Kardiologen und Herzchirurgen insbesondere bei der Behandlung von Risiko-Patienten eine...

Medizin und Markt Kardiologie

Sechs Targets in der HFpEF-Therapie

Bisher kann kein Medikament bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpfunktion richtig punkten. Fortschritte sind aber dennoch zu erwarten, wenn man...

Kardiologie

Bei Herzinsuffizienz früh mit ARNI starten

Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz profitieren auch im Versorgungsalltag vom Angiotensin-Rezeptor-Neprilysin-Inhibitor Sacubitril/Valsartan....

Medizin und Markt Kardiologie

Adipöse Herzinfarktpatienten profitieren von einer Magenverkleinerung

Für stark Adipöse, die einen Herzinfarkt überstanden haben, sollte man eine bariatrische OP in Erwägung ziehen. Denn die OP schützt sie besser vor...

Kardiologie , Diabetologie