Kardiologie

PAVK: Vor- und Nachteile einer endovaskulären Behandlung

Vielen Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit kann man inzwischen minimalinvasiv helfen. Ballon und Stent halten den Betroffenen...

Kardiologie

Gleichzeitig auf Prädiabetes Typ 1 und familiäre Hypercholesterinämie screenen

Die Prävalenz des Prädiabetes Typ 1 liegt bei Kindern auf dem gleichen hohen Niveau wie die der familiären Hypercholesterinämie. Da liegt es nahe,...

Diabetologie , Kardiologie , Pädiatrie

Renale Denervierung als Add-on-Therapie beim Vorhofflimmern?

Patienten mit Vorhofflimmern, die auf eine Pharmakotherapie unzureichend ansprechen, sind Kandidaten für eine elektrophysiologische kardiale...

Kardiologie

Adhärenz nach einer Herzattacke senkt Sterblichkeit

Verdeutlichen Sie Ihrem Herzpatienten den Nutzen der Sekundärprävention mit einer Zahl: Adhärenz vorausgesetzt, sinkt sein Risiko, zu sterben, um...

Kardiologie

ST-Hebungs-Myokardinfarkt: Besser frühe Fibrinolyse als später Herzkatheter

Gelingt es nicht, einen Patienten mit ST-Hebungs-Myokardinfarkt innerhalb von 120 min auf den Kathetertisch zu bekommen, sollte man ein...

Kardiologie

Bei linker Hauptstammstenose hat der Bypass die Nase vorn

Bei einem Verschluss der linken Koronararterie werden PCI und Bypass-Operation heute oft als weitgehend gleichwertig angesehen. Auch wenn keine...

Kardiologie

Ob human oder analog: Fürs Herz sind beide Insuline gleich gut

Humaninsulin oder doch ein teures Insulinanalogon? – Auf das kardiovaskuläre Risiko des Typ-2-Patienten hat die Wahl des Präparats offenbar keinen...

Kardiologie , Diabetologie