Kardiologie

Wie Ärzte Geld verschwenden und Patienten schaden

Jeder vierte Patient glaubt, dass zu viele Tabletten bzw. medizinische Maßnahmen verschrieben und zu viele Tests durchgeführt werden. Sogar Ärzte...

Kardiologie

Hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie lässt sich oft interventionell behandeln

Haben weder ein Vitium noch eine Hypertonie zur linksventrikulären Hypertrophie geführt, steckt vielleicht eine Kardiomyopathie dahinter. Geht diese...

Kardiologie

Luftverschmutzung erweitert die Ventrikel

Das Leben in der Nähe großer Straßen bleibt für das Herz nicht ohne Folgen: Je höher die Belastung mit Feinstaub und Stickoxiden, desto größer die...

Kardiologie

TAVI: „Der Katz-Index ist ein wichtiger Risikoprädiktor, den wir zu selten anwenden“

Der Transkatheter-Klappenersatz ist das Verfahren der Wahl bei der Aortenstenose des Hochrisikopatienten. Nach welchen Kriterien aber entscheidet...

Kardiologie

Nur drei Wochen haltbar: Ältere Erykonzentrate bergen Gefahren

Traumapatienten, die viele alte Blutkonserven erhalten, haben ein um 5 % erhöhtes Risiko, nach der Transfusion zu versterben.

Kardiologie

Kardioprotektive Wirkung von Acetylsalicylsäure hängt vom Gewicht ab

Acetylsalicylsäure schützt nur dann zuverlässig vor Herz-Kreislauf-Ereignissen, wenn die Dosis an die Körpermasse des Patienten angepasst wird.

Kardiologie

Bauchspeck schadet Herz und Kreislauf

Es muss nicht immer eine generelle Adipositas sein. Allein ein „Bierbauch“ erhöht schon das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle.

Kardiologie , Diabetologie