Anzeige

Kardiologie

Corona und Myokarditis

Klassische Herzmuskelentzündung bei SARS-CoV-2-Infektion mit Troponinanstieg selten

Viele hospitalisierte COVID-19-Patienten haben eine kardiale Beteiligung. Das Coronavirus­ greift das Herz aber nur selten direkt an. Vielmehr bringt…

Kardiologie , Infektiologie

CTEPH

CTEPH: Pulmonale Endarteriektomie ist Therapie der Wahl

Die chronisch thromboembolische pulmonale Hypertonie hat nicht gerade eine gute Prognose. Um die Chancen der Betroffenen zu bessern, muss man sie zum…

Pneumologie , Kardiologie

Coronainfektion

Myokarditis bei COVID-19-Genesenen nachgewiesen

Dass COVID-19 aufs Herz gehen kann, weiß man. Doch selbst Wochen nach der Genesung finden sich bei manchen Patienten noch Veränderungen im Sinne…

Kardiologie , Infektiologie

Ischämie ohne obstruktive Koronarien

INOCA: Unterscheidung zwischen makro- und mikrovaskulärer Dysfunktion ist therapiebestimmend

Im klinischen Alltag werden Patienten oft mit der Diagnose „nicht-kardiale Brustschmerzen“ entlassen, wenn sich trotz Angina keine obstruktive KHK…

Kardiologie

Plötzlicher Herztod

Defi-Weste kann mehr als defibrillieren

Eine Defibrillatorweste kann entscheidend dazu beitragen, das Risiko eines Plötzlichen Herztods zu reduzieren. Und nicht nur das: Aus der Erfassung…

Medizin und Markt Kardiologie

Aufenthalt in der Höhe

Trotz pulmonaler Hypertonie auf den Berggipfel

Für viele Patienten mit pulmonaler Hypertonie scheint ein mehrstündiger Aufenthalt in Höhen bis 2.500 Metern sicher zu sein. Voraussetzung ist, dass…

Pneumologie , Kardiologie

Schnupfen mit blutigen Folgen

Infekt unter Antikoagulation: Ein Schnupfen mit blutigen Folgen

Oral antikoagulierte Patienten erleiden während einer Erkältung überproportional häufig Blutungskomplikationen, berichten Forscher um Dr. Haroon…

Kardiologie , Infektiologie