Anzeige

Kardiologie

Herzinsuffizienz

Durchbruch bei Herzinsuffizienz-Therapie: Empagliflozin verbessert klinisch relevante Endpunkte unabhängig von der Ejektionsfraktion

Die Ergebnisse der Phase-III-Studie EMPEROR-Preserved wurden am 27. August auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie2

Medizin und Markt Kardiologie

Checkpoint-Inhibition

Krebstherapie: Nach Immuncheckpoint-Blockade droht Myokarditis

Immuncheckpoint-Inhibitoren gelten als Durchbruch in der Onkologie. Doch einzelne damit behandelte Patienten entwickeln eine Autoimmunmyokarditis. In…

Onkologie • Hämatologie , Kardiologie

Biomarker gesucht

Herzinfarkt: Biomarker für Typ 1 und Typ 2 gesucht

Die Entdeckung eines Biomarkers, mit dem sich ein Typ-1-Myokardinfarkt sicher von einem Typ 2 unterscheiden lässt, würde vermutlich so manchen…

Kardiologie

Cyber-Versicherungen

Cyber-Versicherung für die Praxis: Von Hotline über Rechtshilfe bis Lösegeld

Ob es um Patientendaten geht oder um „normale“ Erpressung – vor Hackerangriffen sind die Praxen nicht gefeit. Was kann eine Cyber-Police?

Kardiologie

Zulassung

Empagliflozin ist jetzt in Europa auch zur Behandlung von Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion zugelassen

• Empagliflozin ist jetzt auch für Patient*innen mit chronischer Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF) mit oder ohne …

Medizin und Markt Kardiologie

Heilpflanzenkomposition

Herz und Kreislauf aufblühen lassen

Ein Präparat aus Schlüsselblume, Bilsenkraut und Eselsdistel kann die Symptome bei funktionellen Herz-Kreislauf-Beschwerden lindern. Auch der…

Medizin und Markt Kardiologie

Kardiale Bildgebung

Kardiale Bildgebung: Strain bald wichtiger als Ejektionsfraktion?

Strain oder nicht Strain, das ist längst nicht mehr die Frage. Die Europäische Gesellschaft für Kardiologie will weg von der Ejektionsfraktion und…

Kardiologie