Kardiologie

LDL-Senkung

Aus der Zeit gefallen

Eine fixe Statintherapie für definierte Patientengruppen – dieses Konzept ist nicht totzukriegen. Dabei spricht die Evidenz klar dagegen. Mit jedem…

Kardiologie

Angina pectoris

Damit die Lage stabil bleibt

Das Vorgehen bei stabiler Angina pectoris­ orientiert sich an der Ausprägung der Beschwerden. Zusätzlich zu Lebens­stil­änderungen können Medikamente…

Kardiologie

PCOS

Ein Risikofaktor für Herz- und Hirninfarkte?

Bei Polyzystischem Ovarialsyndrom bleibt oftmals nicht nur der Kinderwunsch unerfüllt, auch das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse ist erhöht.

Gynäkologie , Kardiologie

Kardiale Sarkoidose

Herzbiopsie nur selten aussagekräftig

Dass eine Sarkoidose das Herz befällt, ist eher selten. Trotzdem sollte man die Möglichkeit nie außer Acht lassen, vor allem wenn junge Patienten eine…

Kardiologie , Rheumatologie

Pneumonie

CAP sorgt für Herzinsuffizienz

Behalten Sie Ihre Pneumoniepatienten im Auge: Noch zehn Jahre nach einer ambulant erworbenen Lungenentzündung ist das kardiovaskuläre Risiko…

Pneumologie , Kardiologie , Infektiologie

Angeborener Herzfehler

„Selbst gut Operierte haben eine chronische Erkrankung“

Immer mehr Menschen mit angeborenen Herz­fehlern erreichen das Erwachsenenalter. Was sie besonders bedroht, sind chronische Herzinsuffizienz und…

Kardiologie

SGLT2-Hemmer-Therapie

„Ein Meilenstein für HFpEF-Patienten“

Zum ersten Mal kann mit Empagliflozin ein Medikament bei chronischer Herzinsuffizienz und erhaltener Pumpfunktion prognostisch punkten. Der…

Kardiologie