Anzeige

Kardiologie

Kardiovaskuläres Screening

Kardiovaskuläres Screening auch bei Fußball-Schiedsrichtern wichtig

Schiedsrichter im Profifußball sind kardiovaskulär ähnlich gefordert wie die Spieler, weshalb sie ihre Ausdauer trainieren und sich regelmäßig…

Sportmedizin , Kardiologie

Takotsubo-Syndrom

Takotsubo-Syndrom: Ungünstige Prognose nach neurologischem Trigger

Beim Stichwort Tako­tsubo-Syndrom stellen sich fast automatisch das Bild einer postmenopausalen Frau mit Brustschmerz und die Einschätzung „benigne,…

Neurologie , Kardiologie

Diabetes und Hypertonie

Früherkennung: Begleiterkrankungen von Diabetes und Hypertonie im Auge behalten

Für die frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Folge- und Begleiterkrankungen von Diabetes und/oder erhöhtem Blutdruck gewährt die AOK in…

Niederlassung und Kooperation Diabetologie , Kardiologie

Luftembolie

Luftembolie: Risiko bei zentralen Zugängen und Kathetereingriffen minimieren

Eine kleine Luftblase in den Venen verkraftet der Körper normalerweise. Bei größeren Volumina und im arteriellen­ System droht dagegen Lebensgefahr –…

Kardiologie , Angiologie

Q-Fieber

Q-Fieber-Endokarditis kann noch Jahre nach der Infektion auftreten

Noch Jahre nach einer akuten Q-Fieber-Infektion kann es zur Endokardentzündung kommen. Besonders gefährdet sind Immunsupprimierte und Patienten mit…

Infektiologie , Kardiologie

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Viel Gemüse ist kein Allheilmittel fürs Herz

Frühere Studien widerlegt: Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann nicht einfach mit viel Gemüse vorgebeugt werden.

Kardiologie

HFrEF und HFpEF

Empagliflozin ist die erste und einzige zugelassene Behandlung mit belegter Wirksamkeit für die symptomatische, chronische Herzinsuffizienz unabhängig von der Ejektionsfraktion

Die neue Zulassung erweitert die bestehende Indikation von Empagliflozin nun auch auf Erwachsene mit Herzinsuffizienz mit erhaltener …

Medizin und Markt Kardiologie