Neurologie

MS-Therapie in Pandemiezeiten

Aktuell lässt sich nicht sicher sagen, was COVID-19 für MS-Kranke bedeutet. Es ist aber zu vermuten, dass die Betroffenen einen schweren Verlauf der...

Medizin und Markt Neurologie

Weniger Schlaganfälle unter einmal wöchentlichem GLP1-Rezeptoragonist beobachtet

Bei Diabetes Typ 2 könnte eine Langzeitbehandlung mit einem GLP1-Rezeptoragonisten möglicherweise vor ischämischen Schlaganfällen bewahren. Der...

Diabetologie , Neurologie

Hirntumoren lassen Selbstmordrate steigen

Im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung nehmen sich Patienten mit Hirntumoren häufiger das Leben, insbesondere, wenn sie männlich sind und ein...

Onkologie • Hämatologie , Neurologie , Psychiatrie

Aerobes Training macht auch den Kopf fit

Denksport soll den Kopf im Alter fit halten. Dass man das „Sport“ darin durchaus wörtlich nehmen darf, zeigt eine Studie aus Kanada.

Psychiatrie , Neurologie

Auch bei Basilaristhrombose die endovaskuläre Intervention erwägen

Nicht nur beim ischämischen Schlaganfall im anterioren Versorgungsgebiet zeigt eine endovaskuläre Intervention Nutzen. Auch Patienten mit akutem...

Neurologie

Auch Parkinsonpatienten profitieren von Palliativmedizin

Bislang kümmern sich Palliativmediziner hauptsächlich um Krebspatienten im Endstadium. Doch auch Personen mit neuro­degenerativen Erkrankungen wie...

Neurologie

Antidepressiva gegen chronische Schmerzen normalisieren gestörte Reizweiterleitung

Im Rahmen einer multimodalen Therapie erhalten­ Patienten mit chronischen Schmerzen oft Koanalgetika wie Antidepressiva. Zu Recht, denn Trizyklika...

Neurologie