Neurologie

Bessere Prognose für MS-Patienten

Der stark progrediente Verlauf der Multiplen Sklerose galt bislang als vorherbestimmt. Inzwischen zeigt sich zumindest für eine Form der Erkrankung...

Neurologie

Schlaganfallschutz nicht vernachlässigen

Aus Angst vor Blutungen werden orale Antikoagulanzien bei Patienten mit Vorhofflimmern oft unterdosiert oder ganz weggelassen. Damit setzt man die...

Medizin und Markt Neurologie

Symptomatische Stenosen der A. carotis interna auf alle Fälle operieren

Die Zeiten, in denen ein Eingriff an der A. carotis interna hoch­riskant war, sind passé. Perioperative Komplikationen treten kaum noch auf. Dafür...

Neurologie

Post-Herpes-Enzephalitis häufiger als gedacht

Die Herpes-Enzephalitis ist überstanden, doch das Leiden geht weiter. Ein erheblicher Teil der Patienten entwickelt nach der viralen Erkrankung eine...

Infektiologie , Neurologie

Neuroenhancement: Vom Traubenzucker zu Amphetaminen

Vor 5000 Jahren wollten die Chinesen ihren Gedanken mit Ephedrin auf die Sprünge helfen. Im Zweiten Weltkrieg sollte Meth­amphetamin als...

Neurologie

Cladribin-Tabletten: Neue Real-World-Daten bestätigen klinische Studien

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute im Rahmen des Interaktiven MS-Symposiums neue Daten und Informationen rund...

Medizin und Markt Neurologie

Multiple Sklerose: 2-Jahres-Ergebnisse aus der Nationalen MS-Kohorte

Ob sich eine Multiple Sklerose rasch verschlechtern wird und der Patient deshalb eine intensivere Behandlung braucht, lässt sich schon früh an MRT-...

Neurologie