Neurologie

Gentherapie

Gliedergürteldystrophien: Gentherapie gegen Muskelschwund

Patienten mit Gliedergürteldystrophien können in absehbarer Zukunft auf wirksame Gentherapien hoffen. Erste Therapeutika befinden sich schon in früher…

Neurologie Neurowoche 2022

Chronisches Subduralhämatom

Chronisches Subduralhämatom auch ohne Sturz möglich

Auch junge Patienten können ein chronisches Sub­duralhämatom entwickeln. Dafür genügt sogar ein relativ banales Trauma, etwa ein Kopfstoß beim…

Neurologie

Antikonvulsiva

Epilepsie: So klappt die Wahl der Antikonvulsiva bei besonderen Patientengruppen

Sind Epilepsiepatienten schon älter oder multimorbide, muss das bei der Behandlung bedacht werden. Gleiches gilt für Frauen mit Kinderwunsch,…

Neurologie Neurowoche 2022

Migräneleitlinie

Migräne: Was bringt die neue Leitlinie?

In diesen Tagen erscheint die gemeinsame Migräneleitlinie der Neurologen und Kopfschmerzspezialisten. Erste Einblicke zu neuen Strategien und neuen…

Neurologie Neurowoche 2022

Parkinson

Parkinson: Auch Dysphagie kann auf L-Dopa ansprechen

Die Dysphagie ist kein spätes, sondern ein frühes Symptom der Parkinsonkrankheit und sie zeigt Charakteristika einer motorischen Störung. Bei andern…

Neurologie Neurowoche 2022

Demenzrisiko

Demenz: Kardiomarker entlarven Risiko

Kardiale Biomarker identifizieren nicht nur Patienten mit erhöhtem Demenzrisiko. Mit ihrer Hilfe lässt sich vielleicht sogar vorhersagen, welche Form…

Neurologie , Psychiatrie Neurowoche 2022

Funktionelle kognitive Störungen

Funktionelle kognitive Störungen sind häufig, aber schwer zu behandeln

Patienten mit funktionellen kognitiven Störungen erweisen sich in Tests oft als erstaunlich leistungsfähig. Sie davon zu überzeugen, dass sie nicht…

Neurologie Neurowoche 2022