Neurologie

Kurzer Test ermöglicht Prognose nach Schlaganfall

Das Ausmaß der kognitiven Einbußen in der ersten Woche nach einem Schlaganfall gibt Hinweise darauf, wie es dem Patienten nach drei Jahren gehen...

Neurologie

Fieberkrampf: Eltern grundsätzlich stationäre Aufnahme vorschlagen

Das Kind verliert das Bewusstsein und fängt an zu zucken – ein Fieberkrampf, der Albtraum aller Eltern. Der Anfall klingt meist ohne weitere...

Pädiatrie , Neurologie

Parkinson: Wer geistig fit ist, lebt länger

Bei Parkinsonpatienten bleibt die Lebenserwartung nahezu unberührt, wenn die Betroffenen keine kognitiven Defizite aufweisen.

Neurologie

Externer Loop-Recorder vereinfacht die Diagnose Vorhofflimmern nach kryptogenem Schlaganfall

Bei 25 bis 30 % der Schlaganfälle bleibt die Ursache unklar. Es droht Gefahr, dass der Patient über kurz oder lang den nächsten erleidet. Ein...

Neurologie , Kardiologie

Diagnose von Demenz bei geistiger Behinderung

Bei Menschen mit geistiger Behinderung kommen demenzielle Erkrankungen früher und häufiger vor als in der Gesamtbevölkerung. In puncto Diagnostik...

Neurologie , Psychiatrie

MS-Behandlung nach Maß

Die Therapieziele bei Multipler Sklerose werden immer ehrgeiziger. „Keine Krankheitsaktivität!“ gilt mittlerweile als Behandlungscredo. Ein Kollege...

Medizin und Markt Neurologie

Maximal 20 Tabletten in einem Jahr

Jeweils zwei kurze Einnahmezyklen in zwei Folgejahren, dann jahrelange Therapiepause. Bei der hochaktiven schubförmigen MS bewährt sich die...

Medizin und Markt Neurologie