Neurologie

Periorbitale Kopfschmerzen mit autonomen Begleitsymptomen

Bei dem Begriff „trigemino-autonome Kopfschmerzen“ denken wahrscheinlich viele Kollegen an den Cluster-Kopfschmerz. Dabei gibt es weitere Subtypen.

Neurologie

Status epilepticus – wie beenden?

Erfolgt beim generalisierten Status epilepticus die Ersttherapie innerhalb von 30 Minuten, gelingt die Anfallskontrolle fast immer. Die beste Evidenz...

Neurologie

Schultergürtel-Syndrom: Von Ruhen bis Rippe entfernen

Wenn durch Engpässe im oberen Brustkorb Nerven oder Gefäße geschädigt werden, kann es zu Schmerzen, neurologischen Ausfällen oder gar Thrombosen...

Neurologie

Rasch progrediente Demenz: Therapiechance erstaunlich gut

Bei den meisten demenziellen Erkrankungen entwickeln sich die kognitiven Einschränkungen schleichend. Bei sehr schnellem intellektuellen Abbau sind...

Neurologie

Auch Mütter mit Epilepsie dürfen stillen

Eine intrauterine Exposition mit Antikonvulsiva beeinträchtigt den Nachwuchs schon in den ersten Lebensmonaten. Stillen dagegen nützt dem Baby, auch...

Neurologie

Schmerzen im Fuß: Ein kniffliger Fall

Klagt eine Frau über Fußschmerzen, schiebt man ihre Beschwerden gerne auf das falsche Schuhwerk. Doch nicht immer sind die daraus resultierenden...

Neurologie

Plötzlicher Tod bedroht Epilepsie-Patienten

Dass Epilepsiepatienten vermehrt urplötzlich versterben, ist schon länger bekannt. Wie und wann erklärt man das Phänomen aber den Patienten?

Neurologie