Neurologie

Psychiatrische Begleiterkrankungen

Mit Migräne tickt man anders

Ist der Typus migraenicus, die unverkennbare Migränepersönlichkeit, nur ein Mythos? Nicht so ganz. Denn mit der neurologischen Erkrankung gehen…

Neurologie , Psychiatrie

Epileptischer Anfall

Zunächst Differenzialdiagnosen ausschließen

Tritt erstmals ein Krampfanfall auf, gilt es nicht nur, zwischen einem unprovozierten und einem akut-sym­ptomatischen Anfall zu unterscheiden. Auch…

Neurologie

Chemoinduzierte Polyneuropathie

Wenn Zytostatika auf die Nerven gehen

Durch steigende Überlebenszeiten in der Onkologie müssen immer mehr Menschen auf Dauer mit den Folgen einer chemotherapieinduzierten Polyneuropathie…

Neurologie , Onkologie und Hämatologie DGIM 2022

Antiepileptikum in der Zusatztherapie

Hohe Anfallsfreiheits- und Retentionsraten im Praxiseinsatz

Der frühe Einsatz von Perampanel (Fycompa®) als Zusatztherapie kann für Menschen mit nicht kontrollierten fokalen oder primär generalisierten…

Medizin und Markt Neurologie

Große Infarkte

Endovaskuläre Therapie auch bei großem Apoplex möglich

Bei großen apoplektischen Insulten verzichtete man bisher lieber auf eine endovaskuläre Therapie – die Gefahr für Hämorrhagien erschien zu groß. Eine…

Neurologie

Demenz

Frühe Multimorbidität erhöht das Risiko

Wer bereits in der Lebensmitte an einer Vielzahl von chronischen Erkrankungen leidet, hat ein stark erhöhtes Risiko für eine Altersdemenz.

Neurologie

Alteplase unter NOAK

Auf dem schmalen Grat zwischen Schlaganfall und Blutung

Darf man Thrombembolien unter NOAK lysieren? Bisher galt das als strikt untersagt. Doch eine Studie gibt jetzt vorsichtige Entwarnung.

Kardiologie , Neurologie