Anzeige

Neurologie

Vestibuläre Migräne

Vestibuläre Migräne anhand von vier Kriterien erkennen

Die vestibuläre Migräne ist der häufigste Auslöser spontan auftretender episodischer Schwindelattacken. Sie kann sich in jedem Lebensalter…

Neurologie

Thrombolyse nach Schlaganfall

Schlaganfall: Schnellere Thrombolyse führt zu besserem Outcome

Patienten mit akutem Schlaganfall profitieren von mobilen Stroke-Units, die mit CT-Scanner und Labor an Bord zu ihnen fahren. Die Lyse erfolgt rascher…

Neurologie

Restless-Legs-Syndrom

Restless-Legs-Syndrom: Mit drei Fragen Behandlungsoptionen klären

Die Füße still halten geht nicht, Einschlafen oft auch nicht: Patienten mit Restless-Legs-Syndrom berichten über einen starken Bewegungsdrang in den…

Neurologie

MS-Leitlinie

MS-Leitlinie: Vier wesentliche Fragen ohne Konsens

Was ist eine Leitlinie wert, wenn sie – kaum erschienen – von anerkannten Experten in wichtigen Punkten infrage gestellt wird? Bei den aktualisierten …

Neurologie

Hypophysenadenom

Hypophysenadenom: Hormonfunktion und Sehvermögen durch Resektion retten

Selbst riesige Hypophysenadenome können heute komplett reseziert werden. Dadurch lassen sich Sehvermögen und hormonelle Funktion bei den meisten…

Neurologie , Onkologie und Hämatologie

Demenzassoziierte Psychose

Demenzassoziierte Psychose: Wahn und Halluzinationen in den Griff bekommen

Die Behandlung von demenzassoziierten Psychosen mit Standardneuroleptika ist problematisch. Ein Fortschritt deutet sich durch den…

Neurologie , Psychiatrie

Meditation

Meditation steigert die Gehirnaktivität

Meditieren hilft nicht nur, zu entspannen. Es kann auch die Gehirnaktivität positiv beeinflussen.

Neurologie