Neurologie

Parkinson und MSA

Parkinson und MSA: Mit EMST lässt sich Dysphagie bessern

Die Logopädie als aktivierendes Therapieverfahren bei parkinsonbedingter Schluckstörung ist seit Langem etabliert. Doch die Betroffenen profitieren…

Neurologie Neurowoche 2022

Migräne

Riechtraining gegen Migräne: Studie zeigt Anstieg der Schmerzschwelle

Zwischen Geruchswahrnehmung und Migräne besteht ein Zusammenhang. So reagieren manche Patienten während eines Migräneanfalls höchst empfindlich auf…

Neurologie Neurowoche 2022

Gentherapie

Gliedergürteldystrophien: Gentherapie gegen Muskelschwund

Patienten mit Gliedergürteldystrophien können in absehbarer Zukunft auf wirksame Gentherapien hoffen. Erste Therapeutika befinden sich schon in früher…

Neurologie Neurowoche 2022

Chronisches Subduralhämatom

Chronisches Subduralhämatom auch ohne Sturz möglich

Auch junge Patienten können ein chronisches Sub­duralhämatom entwickeln. Dafür genügt sogar ein relativ banales Trauma, etwa ein Kopfstoß beim…

Neurologie

Einschlusskörpermyositis

Muskelultraschall: Einschlusskörpermyositis an den langen Fingerbeugern nachweisen

Eine Myosonografie gibt Sicherheit bei der Diagnose einer Einschlusskörpermyositis (inclusion body myositis, IBM). Insbesondere die tiefen…

Neurologie Neurowoche 2022

Diffenzialdiagnostik

Polyneuropathie: Leitlinie erleichtert Diffenzialdiagnostik der CIDP

 Für die chronisch inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie (CIDP) gibt es neben der typischen Verlaufsform auch Varianten, die mitunter…

Neurologie Neurowoche 2022

Schlaganfall und Stroke Mimic

Differenzialdiagnose: Schlaganfall oder Stroke Mimic?

Genomics, proteomics, metabolomics, secretomics – mit den neuen molekularbiologischen Methoden kann man tausende Patientenmerkmale analysieren und so…

Neurologie Neurowoche 2022