Anzeige

Neurologie

Schlaganfälle begünstigen Demenz

Schlaganfälle begünstigen Demenz – Gefahr unabhängig vom Gefäßrisiko erhöht

Je häufiger und je schwerer Schlaganfälle auftreten, desto höher ist das Risiko, danach eine Demenz zu entwicken. Dabei ist das Demenzrisiko sogar…

Neurologie

Dystonien

Dystonie: Überlastung oder Trauma?

Ist es die Überlastung oder stecken Traumata dahinter? Warum manche Sportler Dystonien entwickeln, ist nach wie vor unklar. Fest steht: Trotz Therapie…

Neurologie

Demenz

Demenz: Verhaltenstherapie lindert depressive Beschwerden

Depressive Stimmungen bei Menschen mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen oder Demenz erfordern offenbar nicht unbedingt eine pharmakologische…

Psychiatrie , Neurologie

Ischämischer Schlaganfall

Triglyceride: Erhöhte Werte provozieren erneute Schlaganfälle und Stenosen

Nach einem gefäßbedingten ischämischen Schlaganfall gilt es, die Triglyzeridspiegel in Zaum zu halten. Denn erhöhte Werte führen nicht nur zu…

Neurologie , Angiologie

Meningitis­impfung

Meningitis-Schutzimpfung reduziert auch Gonokokken-Infektionen

Die Meningitisimpfung mit 4CMenB-Vakzinen zeigt hinsichtlich Gonokokken ebenfalls einen protektiven Effekt. Dieser ist zwar nur moderat ausgeprägt,…

Infektiologie , Neurologie

Meralgia par­aesthetica

Thromboseprophylaxe geht auf die Nerven

Nicht jedes Engpasssyndrom gibt sich bereitwillig als solches zu erkennen. Besonders kniffelig wird es, wenn sich die Ursache der Nervenschädigung als…

Neurologie

Demenz

Folsäuremangel: Demenz-Risiko steigt bei Senioren auf das 1,68-Fache

Dass Folat schon vor Geburt unverzichtbar für eine gesunde neuronale Entwicklung ist, weiß man schon lange. Aber leidet das Gehirn auch, wenn im Alter…

Neurologie , Gastroenterologie